"Monster zertrampeln Hochhäuser"

Werkstatt-Inszenierung, Schauspiel Essen, 2013. Regie: Anne Spaeter
Uraufführung, ARGEKultur, Salzburg, 9.5.2015. Regie: Michael Kolnberger
Schweizer Erstaufführung, Stückbox, Basel, 10.5.2015. Regie: Ursina Greuel
Szenische Lesung in Moskau, Präsentation russische Übersetzung & szenische Lesung im Stanislavsky Electrotheatre Moskau, 9.7.2018
Werkstatt-Inszenierung in Nowosibirsk, im Rahmen von „Minifest der neueren deutschsprachigen Dramatik“, eine Veranstaltung des Goethe-Instituts Nowosibiorks 3.-4.3.19. Regie: Gemma Avetisyan
Lesung in Lwiw (Lemberg), Ukraine, Ukrainische Übersetzung, Teatr Lesi Ukrayinky, Lwiw (Lemberg), Ukraine, Oktober 2019
Nominiert für die Endrunde des „Berliner Stückemarkts“ 2011.
Publikumspreis bei „Stück auf!“ am Schauspiel Essen 2013.
Preis der Jugendjury bei „Stück auf!“ am Schauspiel Essen 2013.
Szenenbild Salzburger Uraufführung
Schweizer Erstaufführung: Michael Wolf, Krishan Krone
Monster zertrampeln Hochhäuser, Schauspiel Essen. Foto: Diana Küster
Evgeny Varava in "Monster zertrampeln Hochhäuser", Theater Potok, Nowosibirsk, 4.3.2019
Christian Tombeil, Intendant Schauspiel Essen (rechts)

 

 

 

 

 

„Monster zertrampeln Hochhäuser“ schafft es, Wohnungsnot, Bildungsferne und Neue Musik in einen unterhaltsamen Zimmerkrieg münden zu lassen“.
WAZ, 8.4.13
„Der Schweizer Autor Lukas Holliger hat mit „Monster zertrampeln Hochhäuser“ eine wunderbar-zynische Farce geschrieben“, Salzburger Nachrichten 28.4.15
„Viel Action, nicht wenig Witz, einiges Understatement! (…) „Die Aufführung bleibt packend!“ dreh-punkt kultur, Salzburg, 11.5.2015
„Ein faszinierendes Stück, in dem neben den Schauspielern der Wohnblock zur heimlichen Theaterfigur wird“, Kultur-Online, Salzburg, 11.5.2015
„Gutes Schauspielerfutter!“, Salzburger Nachrichten 11.5.2015
„Die Sprache ist dicht und hochstehend“, bz 9.5.15
„Auf dem Heimweg und am Tag danach kommt man ins Nachdenken“, Tages-Woche, Basel, 8.5.2015