LIBRETTI

"Das grosse Drehen"

Uraufführung, Pantheon Basel, 16.9.2017.
Chor-Oper von Beat Vögele zum 150-jährigen Bestehen der Jugendmusikschule Basel. Libretto: Lukas Holliger
Leitung: Regina Hui, Maria Laschinger, Beat Vögele, Christa Andres
Kinder und Jugendchöre der Musikschule Basel
Kammerorchester mit Lehrpersonen der Musikschule Basel


"Zaide"

Uraufführung, Staatsoper Stuttgart, Junge Oper, 2008. Regie: Florentine Klepper
Zaide, Oper von W. A. Mozart. Melologe und Dialoge von Lukas Holliger. Bühne: Bastian Trieb. Musikalische Leitung: Kristina Sibenik.
"Für die Junge Oper hat der Autor Lukas Holliger die Dialoge in die Lebenswelt von heute „übersetzt“, Good News, Stuttgart 2008
"Riesenapplaus - eine aktuelle Geschichte für Schüler, aber die Musik, nein, die ist nicht von Sido, sondern von Mozart. Koloraturen statt Rap. Und als Zaide aus dem Alptraum aufwacht, zupft sie ihr T-Shirt zurecht ('different day, same shit') und geht in die Klasse: Wow! Selbstbewusster ist sie geworden", Südwest Presse, 16.6.2008.

"Der schwarze Mozart"

"Der schwarze Mozart"

Plakat "Der schwarze Mozart", Kaserne Basel

Uraufführung, Kaserne Basel, 27.1.2006. Regie: Michael Lochar
Musiktheater zum 250. Geburtstag von W. A. Mozart von Andreas Pflüger, Libretto: Lukas Holliger. Orchestre symphonique du Jura. Leitung: Facundo Agudin.
Gastspiel im alten Kalkwerk in Fours-à-chaux, St.Ursanne.

„Der Basler Autor Lukas Holliger hat für Andreas Pflüger ein Libretto geschrieben, eine farbige, abwechslungsreiche Handlung, die oft satirisch zugespitzte Gesellschaftskritik übt“, Die Südostschweiz
Der 65-jährige Andreas B. Pflüger vertont das Libretto des 35-jährigen Lukas Holliger: «Der schwarze Mozart». Als Vorbild dient nicht etwa das Mohrengesicht eines Monostatos sondern der Nigerianer Angelo Soliman, der zu Mozarts Zeiten wegen seiner Schönheit gepriesen wurde. Auf dem Totenbett wurde ihm die Haut abgezogen. Er landete als ausgestopfter «Neger» in der kaiserlichen Naturaliensammlung – fast so wie noch in den 1920er Jahren eine schwarze Familie im «Negerdörflein» des Basler Zoos lebend zur Schau gestellt wurde“, Basler Zeitung

Jean-Jacques Knutti, Felix Rienth
Dieter Wagner


"Der falsche Tod"

"Der falsche Tod"

Uraufführung Freilicht-Musiktheater, im Rahmen des „Europäischen Musikmonats Basel“, 2001. Regie: Klaus Zintgraf
Musik: Matthias Heep, Libretto: Lukas Holliger

„Ein Gesamtkunstwerk von jugendlicher Kraft!“, Basellandschaftliche Zeitung, 23.8.2001
„Vor zwei Jahren starb bei einem Verkehrsunfall eine Schülerin des Gymnasiums Leonhard. Das Ereignis erschütterte die ganze Schule und kann als Ausgangspunkt für das Musiktheater «Der falsche Tod» angesehen werden, das vorgestern im Hof der Schule Premiere hatte.
Die Ernsthaftigkeit des Themas und die Ernsthaftigkeit, mit der rund zweihundert Beteiligte während knapp zwei Jahren auf das Projekt hinarbeiteten, führte zu einem Resultat, das weit entfernt ist von einer gewöhnlichen Schüleraufführung. Die Zusammenarbeit mit dem «Europäischen Musikmonat 2001» verhiess dem Schüler-Auftritt schliesslich auch eine Beachtung, die über das gewohnte Mass hinausging“, Basler Zeitung 23.8.2001