“Angst verboten”, Griechische Erstaufführung

“Angst verboten”, Griechische Erstaufführung

25. März 2015, Paramithias Theater, Athen. Regie: Angeliki Galbeni.

„Die Aktualität des Stücks «Angst verboten» liegt auf der Hand. In Griechenland, wo Ängste vielfach existenzielles Ausmass erreichen, darf man auf dessen Rezeption besonders gespannt sein”, Basellandschaftliche Zeitung, 25.3.2015

“Die Lakonie und Komik von Holligers Sprache kommt in Angeliki Galbenis psychologischer Deutung gut zur Geltung. (…) eine gelungene Erstaufführung, die grossen Zuspruch beim Publikum fand”, bz, 26.3.2015

„Lukas Holligers am Schauspiel Bremen uraufgeführtes Theaterstück “Angst verboten” in der griechischen Übersetzung von Angeliki Galbeni. (…) Neben dem Thema sei es die Sprache des Autors, so die Übersetzerin und Regisseurin, welche sie von Anfang an fasziniert habe. Deren Lakonie und Präzision schätze sie, und der schwarze Humor brächte sie bis heute zum Lachen…“, Basellandschaftliche Zeitung, 25.3.2015


"Monster zertrampeln Hochhäuser", Uraufführung

9.5.2015, ARGEKultur & theater.direkt, Salzburg. Regie: Michael Kolnberger.

“Brisant, weil hochaktuell: Michael Kolnberger inszeniert „Monster zertrampeln Hochhäuser“, eine zynische Farce über leistbares Wohnen”. Salzburger Fenster 1.2.15

“Kann man lachen über Wohnungsnot und überhöhte Mietpreise? In der Farce „Monster zertrampeln Hochhäuser“ von Lukas Holliger schon”. 
DrehPunktKultur – Die Salzburger Kulturzeitung im Internet, Januar 2015.


Lesung im Literaturhaus Zürich

Montag, 12. Januar 2015, 19.00 Uhr. Lesung aus dem unveröffentlichten Roman “Das kürzere Leben des Klaus Halm” im Rahmen von «Teppich».

Dragica Rajčić und Lukas Holliger. Moderation: Johanna Lier und Renata Burckhardt.


Radiopremiere: Alex Capus’ Roman “Léon und Louise” als Hörspiel in drei Teilen.

Hörspielbearbeitung Margret Nonhoff & Lukas Holliger, Regie: Margret Nonhoff, Musik: Martin Bezzola

24.11./ 1.12./ 8.12., jeweils 14:00 Uhr, SRF 1

und als Wiederholung nochmals am:

9. / 16. / 23. Januar 2015

Im Januar 2015 erscheint das Hörspiel im Hörverlag.

Mit: Burghart Klauβner, Sigfried Terpoorten, Yvon Jansen, Susanne-Marie Wrage, Thomas Sarbacher, Lorenz Nufer, u.v.a.

“Anrührend und lehrreich. Vielleicht lässt sich diese flockige, ganz spezielle Capus-Mischung im Hörspiel sogar mehr genießen als zwischen zwei Buchdeckeln”. Hörspielkritik, Deutschlandradio Kultur, Januar 2015


“Letzte Worte eines Schweizers mit Kreuz” in der Hörspielkirche Sipplingen

Öffentliche Aufführung des Hörspiels “Letzte Worte eines Schweizers mit Kreuz” von Lukas Holliger.
15. August 2014, Hörspielkirche Sipplingen am Bodensee.
“Der Schweizer Autor Lukas Holliger, der bereits im letzten Jahr zu Gast war, beeindruckte mit „Letzte Worte eines Schweizers mit Kreuz“ ebenso wie der Autor Arno Geiger mit „Das Haus meines Vaters hat viele Zimmer“.
Südkurier, 16.1.2015

Prosa im Tonstudio

Zurzeit entstehen Aufnahmen zu meinem Prosadebüt „Glas im Bauch – Betrachtungen durch verschluckte Brillen“, das 2015 in der Klagenfurter "Edition Meerauge" erscheinen wird.

Mit den Schauspielerinnen und Schauspielern Susanne-Marie Wrage, Christoph Müller, Katja Reinke und Michael Schacht.

Tontechnik: Björn Müller


Zwei Preise für „Monster zertrampeln Hochhäuser“

"Das Schauspiel Essen präsentierte 2013 zum zweiten Mal die Autorentage “Stück auf!” Den Publikumspreis in Höhe von € 1.000 gewann der Schweizer Autor Lukas Holliger für sein Stück “Monster zertrampeln Hochhäuser”. Neben der “offiziellen” Jury gab es in diesem Jahr erstmals auch eine “Jugend-Jury”: Die Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren kürten ebenfalls Holligers “Monster zertrampeln Hochhäuser” zum Sieger",Pressemitteilung Schauspiel Essen, April 2013

https://www.youtube.com/watch?v=XlDx-JhV58Q&feature=youtu.be


“Menschliches Versagen”, Ursendung

Aufnahmen "Menschliches Versagen" im alten Hörspielstudio Basel, 2012

Koproduktion von SRF 2 und SWR 2, anlässlich des 10. Jahrestages der Flugzeugkatastrophe von Überlingen nach dem gleichnamigen Theaterstück von Lukas Holliger.

Regie: Stephan Heilmann, Musik: Jonas Kocher, mit Michael Wittenborn, Vincent Leitersdorf, Susanne-Marie Wrage, Katja Reinke, Till Kretzschmar, Thomas Douglas.

30. Juni, 21 Uhr DRS 2 / 1. Juli, 18:20, SWR 2 / 6. Juli, 20:00, DRS 1

Matinée im Theater Konstanz mit öffentlicher Vorführung und anschliessender Publikumsdiskussion: 1. Juli 2012, 11 Uhr.


Angst verboten

Angst verboten

„Angst verboten“, ist ein Stück über das Laster Angst und den paradoxen Versuch, sich die Angst aus Angst vor der Angst zu verbieten.
Hermann Peschler war Kunstturner. Aus Angst vor Verletzungen hatte der Familienvater den Spitzensport aufgegeben. Jahre später verliert er bei einem Verkehrsunfall seine Frau und landet im Rollstuhl. Sohn Michael hatte am Steuer gesessen. Der Vater kann ihm dies nicht verzeihen. Schuldgefühle, Geldsorgen und Angst vor Einsamkeit dominieren den Familienalltag.

Read more


Explodierende Pottwale def

Explodierende Pottwale

"Explodierende Pottwale" ist ein Stück über die Unmöglichkeit abzuschalten, ohne sofort in innere Gärung überzugehen. Ein Versuch über freiwillige und unfreiwillige Arbeitslosigkeit. Realitäts- und Identitätsverlust entstehen ausgerechnet dort, wo man sich sammeln, auf die eigene Geschichte besinnen und für eine neue Zukunft stärken wollte. Read more


“an deiner statt – Porträts von Illegalen”

Kunst + Politik

Die Porträts basieren auf Gesprächen, welche die Autorinnen und Autoren mit Sans-Papiers, Nothilfeempfängern und Menschen in Ausschaffungshaft führen. Die Texte sind vom 27. Juli bis 1. August 2012 in den Schweizer Medien kostenlos für den Abdruck frei.

u.a. mit Texten von: Karina Akopian,Wolfgang BortlikIrena BrežnáRenata BurckhardtRudolf BussmannSimon FroehlingLukas HolligerAntoine JaccoudGuy KrnetaMeral KureyshiUrs MannhartGerhard MeisterThérèse MoreauMilena MoserAlberto NessiHansjörg SchertenleibRuth SchweikertSylvain ThévozAnicée WilleminYusuf YesilözSuzanne ZahndSabine Wang, u.v.m.